> Sie sind hier: Persönliche Hilfe | Erfahrungsaustausch 

Erfahrungsaustausch

Arthrose ist eine chronische Krankheit. Viele Betroffene haben daher das dringende Bedürfnis, mit anderen Betroffenen über ihre Fragen und Erfahrungen zu sprechen.


Schon das Wissen, mit dieser Krankheit und ihren Belastungen nicht allein zu sein, stellt eine wichtige menschliche Unterstützung dar. Sich mit anderen auszutauschen, bedeutet eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe und ist sehr oft ein wichtiger Schritt in eine neue positive Richtung.

 

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des aktuellen Heftes:

Frankfurt/M.: Ich habe Arthrose in den Hüftgelenken und sehr starke Schmerzen beim Gehen. Ich bräuchte dringend künstliche Hüftgelenke. Gleichzeitig habe ich eine Schilddrüsenentzündung vom Typ „Hashimoto-Thyreoiditis“. Diese Autoimmunerkrankung bedeutet eine dauernde Entzündung im Körper. Daher meine Sorge, dass diese Entzündung auf die künstlichen Gelenke Einfluss haben könnte. Hat jemand ähnliche Probleme und könnte mir einen Rat geben ?
 

Frau Ursula H., Frankfurt/M.

Hannover:  Gerne möchten wir Personen kennenlernen, die von einer Knie-Arthrose betroffen sind oder waren und die mit einer Operation gute Erfahrungen gemacht haben oder denen eine Operation erspart geblieben ist. Meine Frau ist 76 Jahre und ansonsten gesund. Seit einem Jahr hat sie nun eine Knie-Arthrose rechts mit einer sogenannten X-Bein-Stellung. Gerne ist auch eine telefonische Kontaktaufnahme über die Redaktion möglich.
 

Herr Reinhard K., Minden

Osnabrück: Seit Jahren habe ich eine Polyarthrose und eine Fibromyalgie und beide Erkrankungen machen mir das Leben schwer. Sehr gerne möchte ich mit anderen Betroffenen in oder in der Nähe von Osnabrück entweder per E-Mail oder telefonisch Kontakt aufnehmen. Vielen herzlichen Dank.
 

Frau Carol S., Osnabrück

Stuttgart:  Ich bin an einer Arthrose des Kniescheibengelenks erkrankt, die für viele Ärzte leider ziemlich unbekannt ist. Wer hat bereits eine Operation der Kniescheibe machen lassen und mit welchem Erfolg? In welcher Klinik wurde die OP durchgeführt und von welchem Operateur? Wie viele derartige Operationen werden in dieser Klinik pro Jahr durchgeführt? Für Ihre Mühe besten Dank.
 

Herr Wolfgang S., Esslingen

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus dem aktuellen "Arthrose-Info" einige Erfahrungsberichte sowie auch einige Dankbriefe:

Zwölf weiße Pfefferkörner

Meine Ehefrau nimmt gegen ihre Beschwerden ebenfalls die bereits mehrfach erwähnten „zwölf weißen Pfefferkörner“ ein und ist damit sehr zufrieden .

 

Herr Hermann W., Remscheid

 

Liebe Deutsche Arthrose-Hilfe, ich hatte neulich angefragt, wie lange man die Pfefferkörner einnehmen soll. Nun ist mir aufgefallen, dass ich wieder Seltersflaschen öffnen und mit der linken Hand auch wieder besser „Kleinkram“ greifen kann. Vielleicht kommt auch dies von den Pfefferkörnern. Herzliche Grüße

 

Frau Renate R., Neu Wulmstorf

 

Der Rat mit den zwölf weißen Pfefferkörnern hat auch mir sehr geholfen. Jetzt habe ich in den Fingergelenken keine Schmerzen mehr.

 Frau Ingeborg S., Nürtingen
 Die Behandlung mit weißen Pfefferkörnern hat bei mir wahre Wunder bewirkt. Die Schmerzen an den meisten Stellen des Körpers sind weitgehend weg. Auf jeden Fall werde ich diese Behandlung fortsetzen.
 Frau Ursula E., Köln

Hilfe bei Knie-Arthrose
Hilfreich finde ich Kohlwickel, über die Sie auch bereits in früheren "Arthrose-Infos" berichtet haben. Diese lege ich ab und zu über Nacht an. Eine gute Alternative ist: 15 Minuten lang eine Kühlpackung auf das von Arthrose betroffene Knie legen. Auch führe ich maßvolle Bewegungsübungen durch und versuche „kniefreundliches Leben“ umzusetzen.

 

Frau Inge F., bei Sigmaringen

Wirsingblätter-Umschläge
Meine Hände, Ellenbogen und Füße sind von Arthrose geschädigt. Da ich keine Schmerzmittel vertrage, nehme ich Wirsingblätter und klopfe sie mit einem Stampfer auf einem Leinentuch. Beides lege ich dann auf die betroffenen Gelenke, umwickelt mit einem Verband, und zwar für etwa zwei Stunden. Dadurch bin ich für gut einen ganzen Tag schmerzfrei.
 

Frau Therese K., bei Zell

Ich bin begeistert ...

Mit Rat und Tat haben Sie mir schon sehr, sehr oft geholfen! Ich bin begeistert.
 

Frau Renate S., Düsseldorf

 

Seit dem ersten Heft hüte ich Ihre „Arthrose-Infos“ wie einen Schatz.

 

Frau Irene S., Nürnberg

 

Sie sind einfach tausendmal besser als alle anderen. Was Sie schreiben, hilft Menschen wie mir wirklich sehr!

 

Frau M. A., Schlangenbad

 

Ihre Arbeit ist großartig!

 

Herr Heinz F., Kassel

 

Ihr Gesamtband ist ganz phantastisch.

 

Herr Jacques P., Perl

 

Für meine OP haben mir Ihre Empfehlungen Sicherheit und Zuversicht gegeben. Ich bin dankbar und glücklich!

 

Frau Heide R., Berlin

 

Bei Ihnen finde ich wertvolle Hinweise und ich bin Ihnen ewig dankbar dafür.

 

Frau Alberta I., Apolda

 

Danke, danke für all die wunderbaren Hefte und Gottes Segen für Sie.

 

Frau Veronika E., Radolfzell

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de