Archiv: Arthrose-Info Nr. 117

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 117 von März 2018:

Aachen: Ich (77) habe eine schmerzhafte Fingerarthrose. Wer hat guten Rat?
  Herr Joachim K., Waldfeucht   
Berlin: Ich habe immer wieder geschwollene Schleimbeutel am Knie, die trotz aller Behandlungen mit Enzymtabletten, Salben, Quark- und Kohlumschlägen sowie Punktierungen nicht besser werden. Man riet mir zur OP. Wer hat Erfahrungen damit? 
  Herr Manfred A., Berlin   
Berlin: An der Fußsohle habe ich ein Taubheits- und Spannungsgefühl, zeitweilig kommt ein Belastungsschmerz am Knöchel hinzu. Die Diagnose war "Tarsaltunnel-Syndrom". Trotz einer OP sind die Symptome immer noch vorhanden. Wer kann mir raten?
  Herr Manfred A., Berlin   
Bremen: Gern würde ich mich mit anderen Wirbelsäulen-Arthrose-Betroffenen im Raum Bremen-Nord austauschen. 
  Frau Gisela O., Bremen  
Bremen: Eine Arthrose der Wirbelsäule verursacht bei mir starke Leistenschmerzen. Wie kann ich diese lindern?  
 

   Frau Juliane U., Bremen

Frankfurt/M.: Bei mir wurde eine Arthrose in der gesamten Wirbelsäule diagnostiziert. Wer kann mir weiterhelfen?
 

Frau Irene G., Schöneck

Frankfurt/M.: Im "Arthrose-Info" Nr. 115 haben Sie meinen Leserbrief zur Daumensattelgelenk-Arthrose veröffentlicht. Es haben sich etwa 30 Mitglieder telefonisch gemeldet. Ich war sehr gerührt und bedanke mich bei allen, die anriefen und mir berichtet haben. Sie haben mir Mut gemacht, und ich bin schließlich erfolgreich operiert worden.
 

Frau Rita S., Rodgau

Hamburg: Vor zwei Jahren wurde bei mir die Diagnose "beidseitige Hüftkopf-Nekrose und beginnende Hüftarthrose" gestellt. Nun suche ich Erfahrungsaustausch mit ähnlich Betroffenen.
 

Frau Christine H., Brunsbüttel

München: Vor über zwei Jahren wurde bei mir eine Arthrose im unteren Sprunggelenk diagnostiziert. Schon damals wurde mir eine Versteifung empfohlen. Ich konnte mich aber dazu nicht entscheiden. Nun denke ich doch über eine Versteifung nach. Gerne würde ich mit anderen Mitgliedern sprechen, die eine solche schon haben machen lassen.
 

Frau Carmen F., München

Trier: Vor drei Jahren habe ich ein künstliches Hüftgelenk bekommen. Aber am Hüftknochen (Trochanter major) hat sich ein "Sporn" gebildet und der Schleimbeutel hat sich entzündet. Wer hat Erfahrung mit einer Behandlung ohne Operation?
 

Frau Helene B., Wellen

Weimar: Ich habe eine Heberden-Fingerarthrose beidseits. Besonders schmerzt der kleine Finger, dessen Endglied seitlich auch schon sehr verkrümmt ist. Wer hat Erfahrung mit der Behandlung, der operativen Entfernung der Knötchen oder einer Geradstellung von Fingern?
 

 Frau Doris S., Weimar

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Auch wenn Sie selbst eine solche kostenlose Anzeige oder einen Erfahrungsbericht veröffentlichen möchten, rufen Sie uns gerne unter dieser Service-Nummer an.

Herzlichen Dank

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus "Arthrose-Info" Nr. 117 einige Erfahrungsberichte sowie auch einige Dankbriefe:

"Fly and Care"

Ihr Tipp im "Arthrose-Info" Nr. 115, "Fly and Care"-Strümpfe der Firma Kunert als Ersatz für Kompressionsstrümpfe zu nehmen, ist einfach genial. Ich quälte mich bisher in Kompressionsstrümpfe hinein. Für die nächste längere Flugreise werde ich die Kniestrümpfe wählen. Und die Strumpfhose macht schlanke Beine und eine schöne Figur, und ich werde sie jetzt auch auf dem "Boden" öfter tragen. Herzlichen Dank!

  Frau Stephanie K., Bechtheim

Nachts gut einschlafen

Die Atemübung, die Sie im "Arthrose-Info" Nr. 6, Seite 11, vorgestellt haben, mache ich oft. Sie beruhigt mich nachts, und ich kann gut einschlafen. Ich hoffe, dass ich noch lange ohne Medikamente auskomme.

  Frau Doris H., Osterode

Hand- und Kniearthrose
Die von Ihnen beschriebenen weißen Pfefferkörner helfen. Diesen Tipp habe ich nur von Ihnen. Es ist gut, dass es Sie gibt!

  Frau Elisabeth W., Vilshofen

... jede Zeile

In Ihren Heften lese ich jede Zeile.
  Frau Ursula J., Berlin
  Sie leisten sehr, sehr gute deutsche Qualitätsarbeit!
  Herr Erhard G., Springe
  Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit.
  Frau Ingrid G., Koblenz
  Wenn die Forscher den Auslöser für Arthrose finden, wird ihnen der Nobelpreis sicher sein. Viel Erfolg!
  Frau Ingrid B., Fuldabrück
  Mit jeder Spende sind Sie zufrieden. Ich bin froh, dass auch ich helfen kann.
  Frau Elfriede V., Suhl
  Das "Arthrose-Info"-Buch habe ich nun ganz gelesen. Alles ist wunderbar erklärt.
 

Frau Elisabeth L., Rüsselsheim

  Ihre Zuschrift war ein Freudentag für mich!!
 

Frau Hilde M., Kressbronn

  Welch eine Erlösung war für mich Ihr Bericht im Heft 115 zur Schambein-Arthrose!
 

Frau Gesine S., Solingen

  Ich wünsche Ihnen allen Gottes reichen Segen!
  Frau Christel R., Bremen

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de