Gesprächspartner gesucht

Arthrose ist eine chronische Krankheit. Viele Betroffene haben daher das dringende Bedürfnis, mit anderen Betroffenen über ihre Fragen und Erfahrungen zu sprechen.


Schon das Wissen, mit dieser Krankheit und ihren Belastungen nicht allein zu sein, stellt eine wichtige menschliche Unterstützung dar. Sich mit anderen auszutauschen, bedeutet eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe und ist sehr oft ein wichtiger Schritt in eine neue positive Richtung.

 

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des aktuellen Heftes:

Erfahrungsaustausch

Mainz: Wer hat Erfahrung mit einer schweren Arthrose im unteren Sprunggelenk bzw. im Talo-Navicular-Gelenk des Fußes und bei wem wurde bereits eine Versteifung des Gelenks erfolgreich durchgeführt? Über einen Anruf und Erfahrungsaustausch freue ich mich sehr.
  Herr Klaus-Jürgen O., Mainz
Paderborn:  Seit Jahren leide ich (56) unter einer sehr schmerzhaften Heberden-Arthrose unter anderem in den Endgelenken beider Mittelfinger. Ich bin auf der Suche nach Leidtragenden, die mit mir ihre Erfahrungen austauschen könnten bezüglich einer Versteifung der Fingerendgelenke, einer Röntgenreizbestrahlung oder einer Szintigrafie.
  Frau Christine D., Paderborn
Regensburg: Nach mehreren Knieoperationen und dem Einsetzen einer Knie-Totalendoprothese vor sieben Jahren steht jetzt bei mir der künstliche Ersatz der Kniescheibenrückfläche sowie der Austausch der Inlays der Prothese an. Wer hat schon Erfahrung mit solchen Operationen? Für Antworten per Telefon oder E-Mail wäre ich sehr dankbar. Herzlichen Dank.
  Herr Günther J., Maxhütte-Haidhof
Ulm:  Seit über einem Jahr leide ich an Fersenschmerzen, die auf einen Fersensporn im Bereich des Achillessehnenansatzes sowie auch fußsohlenseitig zurückgehen. Die medizinischen Diagnosen lauten: dorsale und plantare Fersenspornbildung, Haglund-Exostose und Ansatztendinopathie im Bereich der Achillessehne. Ich habe Einlagen bekommen, eine Kortisonspritze, Stoßwellentherapie und Physiotherapie. Selbst mache ich Dehnübungen, kühle die Ferse – alles bisher ohne großen Erfolg. Wer kann mir weiterhelfen?
  Frau Christa H., nahe Ulm
Ulm:  Bei mir sollen in Zeigefinger und Mittelfinger der rechten Hand wegen fortgeschrittener Arthrose jeweils das Mittelgelenk und das Grundgelenk durch künstliche Gelenke ersetzt werden. Wer hat Erfahrung damit? Wer kann mir raten?
  Herr H. P., Erbach

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de