Gesprächspartner gesucht

Arthrose ist eine chronische Krankheit. Viele Betroffene haben daher das dringende Bedürfnis, mit anderen Betroffenen über ihre Fragen und Erfahrungen zu sprechen.


Schon das Wissen, mit dieser Krankheit und ihren Belastungen nicht allein zu sein, stellt eine wichtige menschliche Unterstützung dar. Sich mit anderen auszutauschen, bedeutet eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe und ist sehr oft ein wichtiger Schritt in eine neue positive Richtung.

 

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des aktuellen Heftes:

Erfahrungsaustausch

Berlin: Bei wem wurde nach dem Implantat einer Kappenprothese im Jahr 2010 (Typ McMinn) auch ein Ionenabrieb festgestellt? Ich stehe vor der Frage, ob ein Austausch notwendig bzw. sinnvoll ist bei Schmerzen, die ohne Schmerzmitteleinnahme noch einigermaßen erträglich sind.
  Frau Lea D., Berlin
Kassel:  Nach Besuch einer Fachpraxis ergibt sich Folgendes: Es wird eine Denervierung (Durchtrennung der Nervenbahnen) des Handgelenks vorgeschlagen. Gern möchte ich unter den Mitgliedern fragen, ob Erfahrungen mit Denervierungen vorliegen.
  Herr Dieter S., Bad Wildungen
Nürnberg: Ich habe vor ca. sieben Jahren ein künstliches Kniegelenk erhalten. Seit sechs Monaten habe ich nun starke Schmerzen beim Treppabgehen und Bergruntergehen. Mein Orthopäde hat festgestellt, dass meine eigene Kniescheibe und das Kunstgelenk aufeinander reiben. Er würde bei einer erneuten Operation einen „Puffer“ dazwischenlegen. Ich möchte aber keine Operation mehr und möchte Betroffene mit ähnlicher Erfahrung um Rat und Austausch bitten.
  Frau Elfriede E., Sonnefeld
Stuttgart:  Bei mir wurde eine fortgeschrittene Arthrose im Talonavikular-Gelenk sowie im CC-Gelenk festgestellt. Wer hat Erfahrung mit einer Operation? Gerne würde ich eine zweite Meinung einholen. Wer kann mir einen guten Rat geben?
  Frau Renate S., Leonberg

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de