Archiv: Arthrose-Info Nr. 134

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 134 von Juni 2022:

Erfahrungsaustausch

Bremen: Vor einigen Jahren habe ich ein künstliches Kniegelenk bekommen. Nun haben sich an den Sehnen Kalkablagerungen gebildet. Mein Arzt hat mir zu einer Stoßwellen-Therapie geraten. Hat jemand Erfahrung damit? Für eine E-Mail oder einen Telefonanruf wäre ich sehr dankbar.
  Frau Jutta B., Bremen
Dortmund:  Für Betroffene im Raum Dortmund und Umgebung planen wir die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Polyarthrose und chronische Schmerzen. Geplant ist, dass sich die Gruppe ein- bis zweimal im Monat trifft und zunächst wegen Corona eine Video-Konferenz vereinbart (z. B. über Zoom oder eine andere ähnliche Plattform). Vorausgesetzt Corona lässt es zu, würden wir uns danach auch in Präsenz treffen können. Vielleicht finden sich neben dem Austausch über die Beschwerden auch weitere gemeinsame Interessen.
  Frau Angelika W., Schwerte
München: Seit vielen Jahren leide ich an Polyarthrose. Es sind schon fast alle Gelenke befallen und ich würde mich über Kontakte sehr freuen. Das wäre für mich eine sehr große Hilfe. Am besten könnten die Kontakte telefonisch erfolgen.
  Frau Rosemarie H., nahe Landshut
Osnabrück:  Wer hat Informationen zur Arthrose im Bereich des Schultergürtels? Nach einem Unfall befinden sich mehrere kleine Gelenke in diesem Bereich noch in Fehlstellung. Wer wüsste Rat?
  Frau Caecilia L., Lotte
Würzburg:  Leider hatte sich bei mir die Behandlung und Naht eines Meniskus-Risses verzögert. Inzwischen ist der Meniskus aber genäht. Dennoch habe ich eine beginnende Arthrose im Knie entwickelt. Dagegen bekomme ich derzeit Eigenplasma-Spritzen. Wer hat Erfahrung damit?
  Frau Barbara Z., Schweinfurt

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de