Deutsche Arthrose-Hilfe e.V. - Erfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch

Arthrose ist eine chronische Krankheit. Viele Betroffene haben daher das dringende Bedürfnis, mit anderen Betroffenen über ihre Fragen und Erfahrungen zu sprechen.


Schon das Wissen, mit dieser Krankheit und ihren Belastungen nicht allein zu sein, stellt eine wichtige menschliche Unterstützung dar. Sich mit anderen auszutauschen, bedeutet eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe und ist sehr oft ein wichtiger Schritt in eine neue positive Richtung.

 

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des aktuellen Heftes:

Bonn: Seit zweieinhalb Jahren leide ich an einem Schiefhals (Torticollis spasmodicus) mit Drehung des Kopfes nach links. Ich habe einen großen Leidensdruck, auch durch die starken Schmerzen. Ist jemand in einer ähnlichen Situation? Gern könnte der Kontakt auch telefonisch stattfinden.
 

Frau Ursula D., Bonn

Cuxhaven: Ich habe im letzten Jahr ein neues Hüftgelenk bekommen, an dem sich Kalk abgelagert hat. Kann mir jemand einen Rat geben oder hat jemand selbst schon Erfahrung damit gemacht, wie sich der Kalk auflöst?
 

Frau C. S., Armstorf

Homburg/Saar: Ich habe oft starke Schmerzen wegen einer Polyarthrose und Fibromyalgie und würde mich gern mit anderen Betroffenen telefonisch austauschen.
 

Frau Yvonne B., Homburg/Saar

Kassel: Vor zehn Jahren wurde mir ein Zahn-Implantat aus Titan eingesetzt. Etwa zwei Wochen später bekam ich juckenden Hautausschlag am ganzen Körper. Es wurde festgestellt, dass ich eine immunologische Unverträglichkeit auf die Titanoxidpartikel habe, also eine überschießende Entzündungsbereitschaft meiner Gewebs-Makrophagen auf Titanoxidpartikel. Jetzt benötige ich aber dringend ein künstliches Hüftgelenk und es stellt sich bei den Operateuren die Frage, welches Metall akzeptiert mein Immunsystem? Gibt es jemanden, der bereits die gleichen Probleme hatte und mir einen Rat geben kann? Ich wäre sehr dankbar, da meine Hüftschmerzen immer unerträglicher werden.
 

Frau Edeltraud K., Bad Wildungen

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus dem aktuellen "Arthrose-Info" einige Erfahrungsberichte sowie auch einige Dankbriefe:

Keine Durchtrennung ...

Wie bereits berichtet, wird von manchen Ärzten die Durchtrennung der Schmerznerven bei Fingerarthrose empfohlen. Bei mir wurde dieses Verfahren am Handgelenk durchgeführt. Anschließend war ich vier Wochen schmerzfrei, danach haben sich die Nerven wohl wieder verbunden und die Situation war wie vor dem Eingriff. Nach meiner Einschätzung ist das Verfahren nicht ungefährlich, da die Verletzungsgefahr groß ist. Man belastet das Gelenk zu stark, weil die Schmerzempfindung ausgeschaltet ist. Ich würde diesen Eingriff nicht mehr vornehmen lassen.

 

Herr Edmund E., Groß-Umstadt

Zwölf weiße Pfefferkörner

Seit geraumer Zeit nehme ich weiße Pfefferkörner zu mir. Meine Finger haben sich dadurch sehr gebessert.

 

Herr Dr. Lothar M., Reinheim

 

Ich hatte das Ganze belächelt, habe es letztlich doch versucht. Seit ungefähr drei Monaten nehme ich morgens zum Frühstück zwölf weiße Pfefferkörner mit einem Glas Wasser ein. Seitdem habe ich wesentlich weniger Schmerzen und bin richtig glücklich und dankbar!

 

Frau Elisabeth Z., Saarlouis

 Da ich vor der Wahl stand, Spritzen ins Knie oder weiße Pfefferkörner, habe ich mich für letzteres entschieden. Seit zwei Monaten nehme ich nun die zwölf weißen Pfefferkörner ein. Nach acht Tagen war bereits eine deutliche Besserung spürbar. Heute, nach sechs Wochen, sind die Schmerzen wie weggeblasen. Ich weiß gar nicht mehr, wie es war, vor jedem Schritt Angst gehabt zu haben.
 Frau Gisela Z., Hamburg

Ichtholan-Salbenverband
Ich habe eine Bouchard-Arthrose mit starkem Ruheschmerz und zunehmender Schwellung. Unter der Therapie mit Ichtholan 50%-Salbe und Okklusionsverband mit erbsengroßem Salbenstück über Nacht, zu Beginn dreimal pro Woche, später zweimal pro Woche, bin ich jetzt völlig schmerzfrei. Die Gelenkschwellung hat sich zurückgebildet.

 

Herr Dr. med. Klaus G., bei Bayreuth

Helfen mir sehr ...

Ihre praktischen Tipps helfen mir sehr! Liebe Grüße,
 

Frau Therese A., Schweiz

 

Ihr wertvolles Arthrose-Info-Buch kam genau an meinem Geburtstag an.

 

Frau Renate N., Immenstaad

 

Ihre Hefte sind einmalig!!

 

Frau Renate K., Rödermark

 

Vielen Dank für Ihre Testamentsbroschüre, die ich sehr wertvoll finde.

 

Frau Christa S., Bad Kreuznach

 

Durch Ihre Zusendungen sind wir gute Freunde geworden!

 

Herr Wilhelm S., Rudersberg

 

Aus Mitgefühl für die Mitpatienten, die trotz OP nicht so großes Glück hatten wie ich, habe ich eine zusätzliche Spende von 50,– Euro überwiesen.

 

Frau Angela M., Berlin

 

Ich freue mich jedes Mal, wenn Ihre Informationen eintreffen. Sie gefallen mir besonders deshalb so gut, weil Sie es schaffen, sie so auszuführen, dass man alles versteht. Das ist in meinen Augen eine großartige Leistung.

 

Frau Dörte F., Plattenburg

Archiv


Ausdrucken  Fenster schließen