> Sie sind hier: Persönliche Hilfe | Erfahrungsaustausch 

Erfahrungsaustausch

Arthrose ist eine chronische Krankheit. Viele Betroffene haben daher das dringende Bedürfnis, mit anderen Betroffenen über ihre Fragen und Erfahrungen zu sprechen.


Schon das Wissen, mit dieser Krankheit und ihren Belastungen nicht allein zu sein, stellt eine wichtige menschliche Unterstützung dar. Sich mit anderen auszutauschen, bedeutet eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe und ist sehr oft ein wichtiger Schritt in eine neue positive Richtung.

 

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des aktuellen Heftes:

Berlin: Ich habe eine fortgeschrittene Heberden- und Bouchard-Arthrose der Finger. Die Fingergelenke sind stark verdickt und stehen schräg. Eine Faust kann ich nicht mehr machen. Sehr gern würde ich mich mit anderen Betroffenen telefonisch austauschen, um Therapie-möglichkeiten zu finden. Mir wurde eine radioaktive Bestrahlung der Hände empfohlen. Wer hat Erfahrung damit?
 

Herr Gerhard D., Berlin

Bremen: Seit einer Austauschoperation meines künstlichen Hüftgelenks leide ich unter einer deutlichen Muskelschwäche. Für Hinweise, welche Maßnahmen man bei einer solchen Muskelschädigung ergreifen kann, wäre ich sehr dankbar.
 

Frau Ilse J., Bremen

Heilbronn: Aufgrund eines Bandscheibenschadens wurde bei mir eine Osteochondrose, eine Spondylarthrose und eine Einengung der Rückenmarksnerven festgestellt. Wer hat Erfahrung mit einer OP?
 

Frau Lore K., Schwäbisch Hall

Würzburg: Vor ca. anderthalb Jahren musste ich das Medikament „ASS“ einnehmen. Danach verspürte ich immer mehr ein Taubheitsgefühl in den Zehen. Diese Taubheit hat mittlerweile den Mittelfuß erreicht. Es ist ein Gefühl, als ob die Nerven absterben würden. Weiß jemand Rat, was ich dagegen tun kann, um den Verlauf zu stoppen und die Nerven wieder beleben zu können?
 

Frau Roswitha S., Münnerstadt

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus dem aktuellen "Arthrose-Info" einige Erfahrungsberichte sowie auch einige Dankbriefe:

Pferdesalbe hilft

Gern möchte ich meine Erfahrung bei Arthrose in mehreren Gelenken weitergeben. Die tägliche Anwendung der in mehreren "Arthrose-Infos" beschriebenen Pferdesalbe (Gel), die in Apotheken erhältlich ist, bringt mir Erleichterung.

 

Frau Käthe N., Frankfurt/M.

Kann wieder Klavier spielen

Die tägliche Einnahme von zwölf weißen Pfefferkörnern hat mir nach gut sechs Wochen Erleichterung gebracht. Ich kann wieder schmerzfrei Klavier spielen. Außerdem ist diese Behandlung kostengünstig und kostet mich im Jahr umgerechnet nur etwa 40,– Euro, wohingegen ich bisher viel mehr bezahlen musste. Wie gut ist doch die Natur zu uns!

 

Frau Ursula E., Köln

Hilfreiche Braunhirse
Ich nehme Blutverdünner ein. In einem früheren "Arthrose-Info" fand ich, dass man in diesem Fall die Pfefferkörner nicht einnehmen soll. Dann entdeckte ich in mehreren früheren "Arthrose-Infos" Ihre Berichte zur Hirse-Einnahme. Diese nehme ich seit zwei Jahren ein. Erfreulicherweise habe ich so gut wie keine Schmerzen mehr in den Fingern. Sie haben auch ihre Form nicht verändert.

 

Frau Ilse K., Gersfeld

Hilfe bei Hüftarthrose
Um eine Beugekontraktur bei Hüftarthrose zu vermeiden, empfehle ich, Sportarten zu wählen, die die Hüfte in leichte Überstreckung bringen. Ideal hierfür ist Skilanglauf, aber auch Wassergymnastik, Aquajogging, Yoga oder Tanzen sind empfehlenswert. Ferner sollte man langes Sitzen vermeiden.
 Frau Dr. med. D.-B. S., Lindau

Allergische Reaktion
Wie von einer Ärztin im NDR empfohlen, habe ich versucht, „morgens und abends je eine Messerspitze Koriander, Muskatnuss und Kreuzkümmel in Flüssigkeit einzunehmen“. Leider hat die Einnahme der drei Gewürze bei mir zu einer allergischen Reaktion (Juckreiz) geführt, sodass ich die Gewürze wieder absetzen musste.

 

Frau Doris L., Aachen

Sie leisten Außerordentliches ...

Ihre Hefte sind wunderbar. Sie leisten Außerordentliches, klasse!
 

Frau Anna C., nahe Bad Kreuznach

 

Ich habe den Eindruck, als habe Sie der Himmel als Engel geschickt, um Freude, Hoffnung und Zuversicht zu bringen.

 

Herr Rainer S., Zeulenroda

 

Wie wichtig Ihre Arbeit ist, habe ich nun selbst erfahren.

 

Herr Peter B., Augsburg

 

Ihr Einsatz für die Arthrose-Forschung ist grandios.

 

Frau Brigitte B., Koblenz

 

Ich möchte Ihnen ein großes Lob aussprechen. Sie sind ein Geschenk des Himmels.

 

Frau Uta D., Karlsfeld

 

Von Ihrem Gesamtband bin ich begeistert und möchte Mitglied werden.

 

Frau Cornelia S., Göttingen

 

Heute möchte ich einmal „Danke“ sagen. Ihre "Arthrose-Info"-Hefte unterstützen mich auch moralisch!

 

Frau Antje T., Leipzig

 

Ihre "Arthrose-Infos" zeigen mir immer wieder, dass ich mit meiner Arthrose nicht allein bin.

 

Frau Hannelore P., Neukirchen-V.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de