Archiv: Arthrose-Info Nr. 115

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 115 von September 2017:

Berlin: Wer hat bereits positive Erfahrung mit einem künstlichen Gelenk des oberen Sprunggelenks gemacht, und in welcher Klinik wurde er operiert?
 Frau Ingrid R., Berlin
Frankfurt/M.: Bei mir besteht eine Arthrose des Daumensattelgelenks (Rhiz-Arthrose), die operiert werden muss. Wer könnte mir von seinen Erfahrungen mit dieser Operation und der anschließenden Ergotherapie berichten? 
 Frau Rita S., Rodgau
Hamburg: Wer hatte früher eine Kniegelenk-Tuberkulose und hat inzwischen ein künstliches Gelenk bekommen? Über einen Erfahrungsaustausch, gern telefonisch, würde ich mich freuen. Außerdem bin ich in Hamburg auf der Suche nach einem Ergometer, an dem sich der Pedal-Radius verkleinern lässt, da mein Knie halb eingesteift ist. Ich kann kaum noch gehen und muss dringend Muskelaufbau machen. Vielen Dank.
 Frau Anke C., Hamburg
München: Bei mir wurde an der Wirbelsäule vor ein paar Jahren eine Korrektur-Operation („dorsoventrale Korrektur-Spondylodese“) durchgeführt. Jetzt ist eine vertikal verlaufende Strebe gebrochen. Dies wurde bisher mit einer Spritzen-Therapie behandelt. Über das weitere Vorgehen herrscht noch Unklarheit. Wer hat Ähnliches erlebt und kann mir mit seinen Erfahrungen weiterhelfen? Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich für jede Hilfe. 
 Frau Resi Z., Pfaffenhofen
Offenburg: Im Fernsehen wurde für eine sogenannte Doppelkammer-Spritze mit hoch- und niedermolekularer Hyaluronsäure geworben. Durch diese Spritze soll eine Schmerzfreiheit von ca. neun Monaten möglich sein. Ich wäre dankbar, wenn mir jemand über seine Erfahrungen damit berichten könnte.  
 

Frau Karin L., Appenweier

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de