Archiv: Arthrose-Info Nr. 105

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 105 von März 2015:

Dortmund: Aufgrund meiner Diabetes-Erkrankung habe ich eine Poly-Neuropathie mit Beschwerden in beiden Füßen. Wem geht es ebenso, und wer könnte mir gute Ratschläge geben?
 Herr Horst S., Hagen
Hamburg:  Ich (75) habe eine Grundgelenk-Arthrose des Mittelfingers. Mir wurde eine Grundgelenk-Prothese empfohlen. Hat jemand Erfahrung damit? 
 Herr Rolf R., Elmshorn
Heilbronn: Wer hat Erfahrung mit einer Arthrose im Hüft-, Knie- und Sprunggelenk bei gleichzeitiger Sarkoidose? Wer weiß hierzu Rat?
 Frau Sonja R., Heilbronn
Karlsruhe:  Seit drei Jahren habe ich eine Arthrose in beiden Füßen im Bereich der Fußwurzel. Trotz Röntgenreizbestrahlung habe ich noch Schmerzen in beiden Mittelfüßen. Wer weiß Rat?  
 Frau Renate H., Wörth
Leipzig: Im "Arthrose-Info" Nr. 101 habe ich wegen unerträglicher Schmerzen einen Leserbrief veröffentlicht und um Rat gebeten bezüglich Versteifungsoperation L4/L5 wegen Gleitwirbel, Wirbelarthrose und Spinalstenose. Den vielen freundlichen Mitgliedern und Lesern, die mir daraufhin geschrieben und mir Mut gemacht haben, möchte ich sehr herzlich danken. Die Operation an der Wirbelsäule habe ich vorehmen lassen (Spinalstenose und Bandscheibenvorfall). Ich habe alles gut überstanden, trotz meiner 84 Jahre. Ihnen allen möchte ich herzlich danken.  
 Frau Helga J., Leipzig
München: Ich (34) habe seit 11 Jahren eine schwere Arthrose in beiden Kiefergelenken und eine sogenannte "CMD". Sehr gern würde ich mich mit anderen austauschen, denen es genauso geht.
 Frau Elisabeth K., Garching
Trier: Meine Bekannte ist vor ein paar Wochen gefallen und hat sich das Sprunggelenk gebrochen. Nach einigen Wochen hat sich daraus eine sogenannte Sudecksche Erkrankung entwickelt. Alle bisherigen Therapieversuche sind erfolglos geblieben. Wer kennt einen Spezialisten für diese Erkrankung und könnte Hilfe anbieten?  
 Frau Helene B., Wellen

Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Herzlichen Dank.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de