Archiv: Arthrose-Info Nr. 85

Erfahrungsaustausch 

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des "Arthrose-Info" Nr. 85 von März 2010:


 

Bonn: Bei mir wurde im oberen Sprunggelenk eine Knochen-Nekrose in der Talusrolle (Sprungbein) festgestellt. Ich bin in der Lage, mehrere Stunden ohne Probleme zu laufen, habe aber in Ruhe starke, oft lang anhaltende Schmerzen. Mir wurde eine Knorpel-Knochen-Verpflanzung aus dem Knie ins Sprunggelenk empfohlen oder alternativ eine spätere Versteifungsoperation. Wer kann mir hierzu etwas sagen?

Frau Annegret S., Hennef-Bröl

Bottrop: Wer hat Erfahrung mit der Behandlung von Fingergelenk-Arthrose mit Magnetfeld-Therapie oder TENS-Therapie? Auch für weitere Empfehlungen wäre ich dankbar.

Frau Susanne M., Bottrop

Braunschweig: Ich habe zwei künstliche Schultergelenke und bin jederzeit bereit, Auskunft über Schulter-Totalendoprothesen-Operationen zu geben, um anderen Betroffenen die Angst vor dieser Operation zu nehmen.

Frau Helga H., Braunschweig

Bremen: An beiden Händen habe ich eine Daumensattelgelenk-Arthrose. Wer hat Erfahrung mit einer Magnetfeld-Therapie oder mit dem Einspritzen von Hyaluron-Säure?

Frau Erika S., Bremen

Frankfurt/M.: Ich (71) habe seit längerer Zeit am rechten Ringfinger eine Verdickung so groß wie eine Erbse. Operierenlassen möchte ich mich aber nicht. Wer hat Erfahrung damit und kann mir helfen?

Frau Vera M., Offenbach

Kaiserslautern: Wer hat Erfahrung mit der Pulsierenden Magnetfeld-Therapie BEMER bei leichter Arthrose oder anderen Beschwerden? Derartige teure Verfahren werden von der Verbraucherberatung recht unterschiedlich beurteilt.

Herr Dieter C., Kaiserslautern

Karlsruhe: Ich habe gute Erfahrung mit einem künstlichen Schultergelenk und einem künstlichen Sprunggelenk gemacht. Gern gebe ich anderen Betroffenen Auskunft.

Herr Theo B., Kronau

Ludwigshafen/Rh.: Durch meine Großzehen-Arthrose ist das Grundgelenk links fast vollständig eingesteift. Dies führt dazu, dass ich trotz einer Ballenrolle oft ganz auf dem Fußaußenrand auftrete. Dadurch wird auch meine Knie-Arthrose unnötig belastet. Wer könnte mir gute Tipps geben?

Frau Christel G., Neustadt/W.

Ravensburg: Wer hat Erfahrung und Erfolg mit der Anwendung eines TENS-Gerätes bei Schmerzen nach Bandscheiben-OP und Spinalkanalstenose sowie Polyneuropathie in Fingern und Füßen?

Herr Erwin J., Kißlegg

Weimar: Ich habe in beiden Daumen eine fortgeschrittene Rhiz-Arthrose. Es wurde mir zur Versteifung der Sattelgelenke oder noch besser zur Interposition eines Sehnenstreifens geraten. Wer hat bereits Erfahrung damit und kann mir diese mitteilen? Auch an Erfahrungen mit konservativen Methoden bin ich sehr interessiert. Bei telefonischem Kontakt rufe ich gern zurück.

Frau Doris S., Weimar




Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de