Archiv: Arthrose-Info Nr. 114

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 114 von Juni 2017:


Berlin: Ich habe ein künstliches Kniegelenk. Aber wie schon vor der Operation habe ich oft ein „heißes Knie“ und helfe mir mit einem kühlenden Gelkissen, welches ich unter einer Bandage tragen muss. Durch mehrere Untersuchungen (Blut, Gelenk-Punktion, Ganzkörperaufnahme) konnte bisher kein Hinweis auf eine Entzündung oder Bakterien oder Pilze gefunden werden. Wer kann mir einen guten Rat geben?

Frau Sylvia R., Berlin

Berlin: In beiden Knien und an den Wirbelgelenken habe ich Arthrose. Jetzt sind auch noch die Ilio-Sakralgelenke (ISG) erkrankt. Schmerzmittel aller Art helfen so gut wie gar nicht. Auch schmerzlindernde Spritzen unter Röntgenkontrolle direkt in die Gelenke helfen nicht. Da eine Operation der ISG nicht durchgeführt werden kann, bitte ich um Tipps zu einer konservativen Behandlung und zu Verhaltensregeln. 

Frau Hannemieke W., Berlin

Bielefeld: Viele Jahre habe ich als Ausdauersport Jogging (Dauerlauf) betrieben, bis mich die Diagnose „Kniearthrose“ völlig unvorbereitet getroffen hat. Glücklicherweise habe ich keine Schmerzen und nach zwei Jahren ist der Knorpelverlust auch noch nicht weiter fortgeschritten. Dennoch haben mir etliche Ärzte empfohlen, auf das Laufen zu verzichten. Ich möchte aber unbedingt wieder laufen und würde mich deshalb über jeden hilfreichen Hinweis freuen.

Herr Jens-Peter S., Bielefeld

Bonn: An meinen beiden Füßen hat sich ein Morton-Neurom gebildet (auch Metatarsalgie genannt). Hierdurch habe ich brennende Schmerzen, die das Gehen erheblich beeinträchtigen. Eine Operation will ich nicht durchführen lassen. Wer kann mir Hinweise geben, wie das Leiden zu lindern oder zu heilen ist? 

Herr Peter K., Gieleroth

Düsseldorf: Im Raum Düsseldorf/Erkrath möchte ich eine Arthrose-Selbsthilfe-Gruppe gründen. Wer hat Interesse an einer Mitarbeit bzw. Mitgliedschaft?  

Herr Hans-Gerd B., Erkrath

Düsseldorf: Vor drei Jahren wurde mir ein künstliches Kniegelenk eingesetzt. Von Anfang an fühlte sich das Knie an, als wäre es in einem Schraubstock eingespannt. Auch verspüre ich an der Knieaußenseite ein Taubheitsgefühl. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen guten Rat geben?

Frau Kirsten F., Langenfeld

Stuttgart: Seit etwa drei Jahren leide ich unter einer Polyneuropathie. Wer hat Erfahrung mit einer Erfolg versprechenden Therapie?

Herr Richard S., Schramberg

Zwickau: Seit zwei Jahren habe ich Probleme an der linken Ferse. Leider helfen Spritzen und Strahlenbehandlung bisher nicht. Die Schmerzen sind ständig vorhanden, auch wenn sie je nach Tätigkeit mal mehr oder weniger stark sind. Wer hat gute Erfahrungen mit alternativen Behandlungsmethoden gemacht?

Frau Theresia B., Schneeberg


Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Auch wenn Sie selbst eine solche kostenlose Anzeige oder einen Erfahrungsbericht veröffentlichen möchten, rufen Sie uns gerne unter dieser Service-Nummer an.

Herzlichen Dank


 

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus "Arthrose-Info" Nr. 114 einige Erfahrungsberichte sowie auch einige Dankbriefe:

Rudern gegen Knie-Arthrose

Zehn Jahre nach einer Kreuzbandoperation hat sich bei mir eine schwere Kniearthrose entwickelt. Ich konnte keine Treppe mehr gehen, selbst Bremsen und Gasgeben beim Autofahren waren sehr schmerzhaft. Besser als alles andere hat mir die Anschaffung eines Rudergeräts geholfen. Einzig beim Rudern kann das Bein ideal gebeugt und gestreckt werden. Nach etwa drei Monaten täglichen Übens war ich wieder schmerzfrei.

Herr Gustav R., Triefenstein

Hilfe bei Knie- und Hüftarthrose

Sie erwähnten schon, dass auch für die Knie- und Hüftgelenke die richtigen Schuhe wichtig sind. Die Firmen „Tamaris“ und „Sketchers“ bieten Modelle an, die mit Memory-Schaum ausgestattet sind. Man geht damit wie auf weichem Teppich. Von beiden Firmen gibt es in manchen Schuhgeschäften und im Internet auch Einlegesohlen.

Frau Annette B., Linkenheim

Reisen mit dem Flugzeug
Bei der Buchung einer Reise gebe ich an, dass ich Hilfe beim Ein- und Aussteigen benötige. So wird mir auch erlaubt, meine Gehhilfen mit in die Kabine zu nehmen. Ebenso werde ich mit dem Hubauto ins Flugzeug gebracht und wieder herausgeholt.

Frau Renate S., Wiesbaden


Mit Liebe geschrieben ...

An Ihren Schreiben kann man erkennen, dass sie mit Liebe geschrieben sind.

Frau Evamarie O., Bad Salzuflen

Ich bin begeistert von allem, was ich bei Ihnen lese.

Frau Ursula B., Weil der Stadt

Ihr Gesamtband ist einzigartig! 

Herr E. Helmold K., Buchenberg

Die Hoffnung, dass ich etwas ändern kann, ist bereits ein großes Geschenk.

Herr Michael O. Gummersbach

Danke für all Ihre Mühe. Als Verlagsmensch a.D. kann ich das beurteilen.

Herr Helmut L., Bonn

Es ist mir eine Ehre, in Ihrem Netzwerk vertreten zu sein.

Herr Prof. Ph. Niemeyer, Freiburg



Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de