Archiv: Arthrose-Info Nr. 105

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 105 von März 2015:


Dortmund: Aufgrund meiner Diabetes-Erkrankung habe ich eine Poly-Neuropathie mit Beschwerden in beiden Füßen. Wem geht es ebenso, und wer könnte mir gute Ratschläge geben?

Herr Horst S., Hagen

Hamburg:  Ich (75) habe eine Grundgelenk-Arthrose des Mittelfingers. Mir wurde eine Grundgelenk-Prothese empfohlen. Hat jemand Erfahrung damit? 

Herr Rolf R., Elmshorn

Heilbronn: Wer hat Erfahrung mit einer Arthrose im Hüft-, Knie- und Sprunggelenk bei gleichzeitiger Sarkoidose? Wer weiß hierzu Rat?

Frau Sonja R., Heilbronn

Karlsruhe:  Seit drei Jahren habe ich eine Arthrose in beiden Füßen im Bereich der Fußwurzel. Trotz Röntgenreizbestrahlung habe ich noch Schmerzen in beiden Mittelfüßen. Wer weiß Rat?  

Frau Renate H., Wörth

Leipzig: Im "Arthrose-Info" Nr. 101 habe ich wegen unerträglicher Schmerzen einen Leserbrief veröffentlicht und um Rat gebeten bezüglich Versteifungsoperation L4/L5 wegen Gleitwirbel, Wirbelarthrose und Spinalstenose. Den vielen freundlichen Mitgliedern und Lesern, die mir daraufhin geschrieben und mir Mut gemacht haben, möchte ich sehr herzlich danken. Die Operation an der Wirbelsäule habe ich vorehmen lassen (Spinalstenose und Bandscheibenvorfall). Ich habe alles gut überstanden, trotz meiner 84 Jahre. Ihnen allen möchte ich herzlich danken.  

Frau Helga J., Leipzig

München: Ich (34) habe seit 11 Jahren eine schwere Arthrose in beiden Kiefergelenken und eine sogenannte "CMD". Sehr gern würde ich mich mit anderen austauschen, denen es genauso geht.

Frau Elisabeth K., Garching

Trier: Meine Bekannte ist vor ein paar Wochen gefallen und hat sich das Sprunggelenk gebrochen. Nach einigen Wochen hat sich daraus eine sogenannte Sudecksche Erkrankung entwickelt. Alle bisherigen Therapieversuche sind erfolglos geblieben. Wer kennt einen Spezialisten für diese Erkrankung und könnte Hilfe anbieten?  

Frau Helene B., Wellen


Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Auch wenn Sie selbst eine solche kostenlose Anzeige oder einen Erfahrungsbericht veröffentlichen möchten, rufen Sie uns gerne unter dieser Service-Nummer an.

Herzlichen Dank


 

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus "Arthrose-Info" Nr. 105 einige Erfahrungsberichte zu verschiedenen Themen sowie auch einige Dankesbriefe:

Sesamo-Iditis:  Das "Arthrose-Info" Nr. 104 war für mich diesmal besonders wertvoll, da ich diese Sesamo-Iditis an beiden Füßen habe und auch schon eine lange Odyssee hinter mir habe. Seit Anfang des Jahres habe ich nun gute, weiche Einlagen, welche mir große Erleichterung verschaffen.

Sr. Madeleine L., Paderborn

Auf Seite 6 des "Arthrose-Info" Nr. 104 habe ich mich noch gefragt, was denn wohl eine "Sesamo-Iditis" sein möge. Aber schon auf Seite 7 und anhand der Abbildungen war es mir dann klar: Das habe ich!

Herr Rolf W., Lahnstein

Hilfe bei Baker-Zyste: Gegen meine Baker-Zyste in der Kniekehle half mir Retterspitz-Äußerlich. Über längere Zeit machte ich jeden Abend über Nacht Umschläge damit. Danach reibe ich meine Beine sowie auch die Daumengelenke (an denen ich auch leichte Arthrose habe) mit Retterspitz ein. Auch morgens und abends. Dies hat mir gut geholfen.

Frau Ilse P., Winkelhaid

Heberden-Arthrose der Hände: Mir war, als würden Sie im Info Nr. 102 über meine eigene Geschichte berichten, haargenau mit Zyste und dergleichen. Zunächst dachte ich, dass es eine Nagelwurzel-Entzündung sei, weil ein ganz verformter Nagel heraus wuchs. Ich habe die Hand in Kamillosan gebadet und vieles andere ausprobiert – nichts hat Besserung gebracht. Nach Ihrem Bericht nahm ich die zwölf weißen Pfefferkörner, obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, wie diese helfen sollten. Schon nach zwei Wochen konnte ich meinen Zeigefinger ohne Schmerzen anfassen und auch die Bettdecke hat bei Berührung nicht mehr wehgetan – war das Einbildung? Nein! Sogar mein Knie, das mir beim Treppensteigen und längeren Gehen sehr schmerzte, war wieder gut. Auch meine Vermieterin probierte es gegen ihre Schulterschmerzen und nach ca. vier Wochen rief sie an, dass sie ohne Schmerzen sei. Es ist uns ein Rätsel, was die Pfefferkörner bewirken. Was geht da vor sich? Ich bin Ihnen für Ihren Bericht von Herzen dankbar!

Frau Anita F., Schorndorf


 

Besondere Spenden

Die folgenden Stimmen erreichten uns zusammen mit besonders hohen Spenden:

Vor zwei Jahren stand ich kurz vor einer Schulter-Operation und war völlig unentschlossen und hatte auch Angst. Damals richtete ich eine Anfrage an Ihren Ärztlichen Dienst und wurde von Ihnen hervorragend beraten. Deshalb möchte ich gerne auch immer wieder spenden.

Frau Waltraud S., Düsseldorf

Ich habe bereits links und rechts ein künstliches Hüftgelenk und bin damit sehr zufrieden. Die Texte im "Arthrose-Info" sind kurz, und man hat immer Zeit dafür.

Frau Theresia K., München

 

Auch mit meinem zweiten künstlichen Hüftgelenk bin ich hochzufrieden. Da ich so viel Glück damit hatte, habe ich mich entschieden, dass Sie erneut eine Spende bekommen.

Frau Hermine M., München

 

Ich habe Arthrose in der rechten Hand. Wenn ich in der Küche arbeite, Sie glauben nicht, wie schwer mir das fällt. Die Finger sind einfach unbeweglich und geschwollen. Dadurch kann ich auch meine Ringe nicht mehr anziehen. Mit Ihren "Arthrose-Info"-Heften bin ich immer sehr froh. Oft kann ich für mich etwas Passendes darin finden, z. B. im Heft Nr. 102.

Frau Karola S., Asperg

Ich habe Arthrose im Rücken und in den Beinen und kann kaum noch gehen. Aber das Fahrradfahren macht mir noch viel Spaß und funktioniert besser als das Laufen. Ich unterstütze Ihre Arbeit gern.

Frau Sigrid H., Minden

Bei meinem Mann trat nach einem künstlichen Hüftgelenk eine starke Heterotope Ossifikation auf. In dieser schweren Zeit standen Sie uns immer zur Seite. Wenn wir Fragen hatten, wurde uns weitergeholfen.

Frau S., Kümmersbruck


Besonderer Dank

So einfühlsam und lieb hat mir lange kein Mensch mehr geschrieben.

Frau Brunhilde C., Schlüchtern

Ihre nette Art fängt uns Betroffene gut auf und schenkt Mut.

Frau Angelika S., Potsdam

Der Austausch mit anderen wird für mich eine große Hilfe sein.  

Frau Cornelia D., Karlsruhe

 

Ich habe die Deutsche Arthrose-Hilfe in meinem notariellen Testament mitbedacht! 

Frau Christa W., Osnabrück

Sie haben mir geholfen, einen Spezialisten für Kiefergelenk-Arthrose zu finden.

Frau Cornelia K., Kön

Bei Ihnen arbeiten die liebenswertesten Menschen, die ich mir vorstellen kann!!

Frau Helga U., Aachen

Ich bleibe Ihnen treu.

Frau Gretel S., Bielefeld

 

Schon beim ersten Durchblättern des Gesamtbandes bin ich auf zwei wichtige Hinweise gestoßen.

Frau Maxi L., Berlin

Ich bitte Sie, die "Arthrose-Infos" auch an meinen Nachbarn zu senden, dessen Ehefrau sehr stark unter Hüftgelenk-Arthrose leidet. Die Adresse lautet ...

Frau Gudrun N., Kassel

Ihre "Arthrose-Infos" sind ein Schatz.

Frau Inge S., Balingen

Ich muss nochmals danke sagen für Ihre Briefe und das wunderbare Telefonat.

Frau Johanna D'A., Herne

Jetzt bin ich zuversichtlich, es wird schon werden.

Frau Rita B., Suttgart



Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de