Archiv: Arthrose-Info Nr. 103

Erfahrungsaustausch

In der viermal jährlich erscheinenden Informationszeitschrift "Arthrose-Info" können Betroffene in der Rubrik "Gesprächspartner gesucht" ihre Kontakt­wünsche kostenlos veröffent­lichen. Nachfolgend finden sich die Leserbriefe des Heftes Nr. 103 von September 2014:


Baden-Baden: Ich habe seit zwei Jahren starke Nervenschmerzen als Folge einer Gürtelrose. Ich bekam schon „Gababentin“ und nun „Lyrica“, leider ohne Erfolg. Wer weiß einen Rat?


Frau Hedwig B., Sasbachwalden

Baden-Baden:  Mein Mann hat vor knapp einem Jahr einen leichten Schlaganfall erlitten. Er hat seither starke Schmerzen in beiden Füßen bis ca. 10 Zentimeter oberhalb der Knöchel und in beiden Armen ab Handgelenk bis hoch zu den Schultern. Die Ärzte können nur Bewegung als hilfreich empfehlen, das bringt aber bislang keine wirkliche Erleichterung. Wer hat Erfahrung damit und kann eventuell Hilfe anbieten? 


Frau Hedwig B., Sasbachwalden

Berlin: Ich bin noch berufstätig und habe Knie-Arthrose. Gern würde ich Frauen mit ähnlichem Problem in den Prenzlauer Berg einladen.


Frau Marita L., Berlin

Dortmund:  Am rechten Zeige- und Ringfinger soll ich ein künstliches Gelenk erhalten. Wer hat schon Erfahrung mit Abstandhaltern aus Silikon oder Gelenken aus Pyrocarbon und könnte sich mit mir austauschen?  


Frau Annette L., Waltrop

Düsseldorf:  Ich (67) habe eine Rhiz-Arthrose in beiden Daumensattelgelenken. Wer kann mir Ratschläge bezüglich einer Operation mitteilen?  


Herr Burkhardt W., Düsseldorf

Frankfurt/M.: Wer hat Erfahrung mit Go-On-Spritzen oder anderen konservativen Methoden bei fortgeschrittener Knie-Arthrose?


Frau Rosemarie B., Freigericht

Frankfurt/M.: Wer hat bei Sprunggelenk-Arthrose Erfahrung mit einer Versteifungsoperation oder einem künstlichen Gelenk?  


Frau Paula D., Dreieich

Koblenz: Bei mir wurde vor zwei Jahren bei einer Arthroskopie eine Teilentfernung des Innen- und Außenmeniskus vorgenommen, aber die Schmerzen sind nach wie vor vorhanden. Nur langsames Gehen ist möglich, Knien ist absolut unmöglich. Wer weiß einen Rat?


Frau Helga O., Koblenz

Siegen: Bei mir ist eine Großzehengrundgelenk-Versteifung vorgesehen. Wer hat Erfahrung damit?

Herr Gerhard W., Olpe

Stuttgart: Ich habe eine fortgeschrittene Arthrose in allen Fingergelenken. Wer hat Erfahrung mit künstlichem Gelenkersatz oder mit einer Versteifung der Fingergelenke?

Frau Marianne B., Notzingen

Stuttgart: Wer hat bereits Erfahrung mit der Lockerung eines künstlichen Gelenks am Großzehengrundgelenk? Bei wem wurde deshalb eine Versteifung mit Knochenspan aus dem Beckenkamm durchgeführt?

Frau Dr. S. F., Waldenbuch

Stuttgart: Vor zwei Jahren bekam ich (69) ein künstliches Kniegelenk. Leider läuft die Kniescheibe nicht mittig, sondern zu weit außen (Patella-Lateralisation), was sehr schmerzhaft ist. Wer weiß Rat, wie man dies behandeln kann?

Herr Wilfried S., Fellbach


Wenn Sie auf diese Anfragen antworten möchten, erhalten Sie die Anschriften gerne telefonisch unter der Service-Nummer:

06831/946677

Auch wenn Sie selbst eine solche kostenlose Anzeige oder einen Erfahrungsbericht veröffentlichen möchten, rufen Sie uns gerne unter dieser Service-Nummer an.

Herzlichen Dank


 

Nachfolgend finden Sie ebenfalls aus "Arthrose-Info" Nr. 103 einige Erfahrungsberichte zu verschiedenen Themen sowie auch einige Dankesbriefe:

Zwölf weiße Pfefferkörner:  Ihr Hinweis bezüglich der zwölf weißen Pfefferkörner war wunderbar. Ich konnte nur noch mit starken Schmerzen Treppen gehen. Vor zwei Monaten begann ich mit der Einnahme und vor wenigen Tagen fiel mir auf: Ich kann schmerzfrei gehen! Es ist wunderbar. Ich danke Frau Susanne S. aus Freiburg und Ihnen herzlich für diese Hilfe.

Frau Hedwig B., Sasbachwalden

Hilfe bei Knieschmerzen: Ich mache mir Wickel aus Brot und Weinessig. Der Essig sollte leicht erwärmt werden, bis er lauwarm ist. Dann wird er mit Brot gemischt, bis man eine Art Paste bekommt. Diese soll ungefähr zwei Zentimeter dick auf das Knie aufgetragen werden. Das Ganze wird mit einem Verband befestigt. Dann sollte man sitzen oder liegen und Geduld haben, da man sich ungefähr zwei Stunden nicht bewegen soll. Wenn man das Gefühl hat, es wird unangenehm, sollte man es entfernen. Dieses Verfahren am besten an 2 – 3 Tagen jeweils für 2 Stunden wiederholen. Die Knieschmerzen verschwinden dann auf wunderbare Weise.

Herr Jean-Louis M., Viriville/Jura, Frankreich

Ich freue mich ...

Ich freue mich auf die "Arthrose-Infos".

Frau Dr. Eike R., Schortens

Mit Ihren umfassenden Informationen haben Sie mir mehr Klarheit verschafft.

Frau Friedhilde O., München

Ihre Hefte helfen mir.

Herr Helmut R., Goslar

Gerne werde ich Mitglied der Deutschen Arthrose-Hilfe.

Herr Georg G., Hamburg

Für Ihre wertvolle Hilfe möchte ich Ihnen herzlich danken.

Frau Prof. Anne R., Köln

Meine Hochachtung für diese Arbeit, die ein Segen für die Menschheit ist.

Frau Sieglinde B., Wegeleben

Ich möchte mich herzlich bedanken und sende eine Spende von 50,– Euro.

Frau Heide S., Meersburg



Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de