> Sie sind hier: Forschung | Überblick 2016 | Archiv | Überblick 2010 

Archiv: Forschungsprojekte 2010

2010 war ein besonderes Jahr in der Forschungsförderung der Deutschen Arthrose-Hilfe. Neben der Förderung einer Stiftungsprofessur sowie von Einzelprojekten und Kongressen konnte der Verein erstmalig den internationalen "Welt-Preis für Arthroseforschung" verleihen.

 

Welt-Preis für Arthrose-Forschung

"Die Wissenschaften", so sagte schon Michel de Montaigne, "entwickeln sich in kleinen Schritten." Aber dennoch gibt es immer wieder Fortschritte, die echte Meilensteine bedeuten. Diese Meilensteine in der Arthroseforschung, welche die Behandlung, Erkennung oder Vorbeugung der Arthrose grundlegend verbessert haben, zeichnet die Deutsche Arthrose-Hilfe mit dem "Welt-Preis für Arthroseforschung" aus.

 

Der erste Welt-Preis 2010 wurde Herrn Professor Dr. med. Lutz Jani, dem ehemaligen Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie und ärztlichen Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Mannheim, verliehen für seine bahnbrechenden Erkenntnisse zur Hüftgelenkbehandlung im Kindesalter. Dank seiner grundlegenden Forschungsarbeit bleibt Hunderttausenden von Kindern eine Hüftoperation erspart. Mit jeder Preis-Verleihung ist die Errichtung eines Forschungsbudgets für die wissenschaftlichen Fachgesellschaften verbunden. So werden weitere Forschungsarbeiten im jeweiligen Themenbereich gefördert. Im Falle der Ehrung von Herrn Professor Jani wird eine Multi-Center-Studie an mehreren deutschen Universitätskliniken zur Früherkennung und Behandllung der Vorstufen der Arthrose im Kindesalter durchgeführt.

 

Stiftungsprofessur 

In 2009 wurde von der Deutschen Arthrose-Hilfe eine Stiftungsprofessur initiiert. Bei der neuen Forschungs-Professur am renommierten Orthopädischen Universitätsklinikum Homburg handelt es sich um den ersten und einzigen "Lehrstuhl für Experimentelle Orthopädie und Arthroseforschung" in Deutschland, und er ist somit ein wichtiger Pfeiler in der Arthrose-Grundlagenforschung. Lehrstuhlinhaber ist Herr Professor Dr. med. Henning Madry, anerkannter Orthopäde und mehrfach ausgezeichneter internationaler Gelenkforscher. Die Arbeitsschwerpunkte des Lehrstuhls umfassen die Erforschung der Mechanismen der Knorpelheilung sowie darauf aufbauend die biologische Therapie von Gelenkknorpeldefekten, Meniskusschäden und der Arthrose. Mit der Antrittsvorlesung von Herrn Professor Madry am 2.7.2010 wurde die Stiftungsprofessur offiziell eröffnet.

 

Forschungsprojekte

Im Bereich "Einzelprojekte" wurden acht wichtige Projekte unterstützt. Die Themen reichten von: Verbesserung der Früherkennung und Diagnostik der Arthrose über Hilfe bei schwerster Schulterarthrose bis hin zu verbesserter Rehabilitation nach künstlichen Gelenken. Auch wurden vier wichtige Kongresse gefördert: zur orthopädisch-unfallchirurgischen Ausbildung, zur Biomechanik der Gelenke, zum Thema Arthrose und Sport sowie zur Kinderorthopädie. Im einzelnen lauteten die Projekte:

 

 

  1. "MR Neurographie: Frühdiagnostik von Nervenläsionen des Schulterapparats und der oberen Extremität"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Martin Bendszus
    Ärztlicher Direktor der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung Neuroradiologie, Heidelberg

  2. "Einfluss eines vertikalen Ganzkörpervibrationstrainings auf die primäre Coxarthrose im Vergleich zu konventioneller Krankengymnastik"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Peer Eysel
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik der Universität Köln

  3. "1. Deltopectoraler versus superolateraler Zugang bei inverser Schulter-TEP-2. Der Wert des zusätzlichen Latissimus dorsi Transfers bei inversen Schulter-TEP's für Patienten mit schwerem, funktionellen Außenrotationsdefizit"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Christian Gerber
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Balgrist, Universität Zürich

  4. "Einflussfaktoren auf das Behandlungsergebnis nach endoprothetischem Hüftgelenkersatz (Dresdner Hüftregister)"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Klaus-Peter Günther
    Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus, Dresden

  5. "Evaluation of the therapeutic potential of rAAV-mediated gene transfer of human FGF-2 upon the healing of meniscal lesions in vivo"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Dieter Kohn
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg 

  6. "Molekulare Knorpelbildgebung bei der Coxarthrose: Anwendung und Validierung von biochemisch sensitiven MRT-Sequenzen"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Rüdiger Krauspe
    Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

  7. "Ergänzungsprojekt: KoMi-Versicherung (Molekulare Knorpelbildgebung bei der Coxarthrose: Anwendung und Validierung von biochemisch sensitiven MRT-Sequenzen)"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Rüdiger Krauspe
    Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf 

  8. "Das femoroacetabuläre Impingement als Auslöser der Coxarthrose"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Joachim Pfeil
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik St. Josefs-Hospital, Wiesbaden

 

Forschungskongresse

Während Forschung unerlässlich ist, um neue wirkungsvolle Therapien gegen Arthrose zu entwickeln, helfen Kongresse, die Ergebnisse den Patienten schnell zugute kommen zu lassen und das Wissen zügig in die klinische Praxis zu bringen. Die Deutsche Arthrose-Hilfe unterstützt deshalb seit Jahren den wissenschaftlichen Informationsaustausch. 2010 wurden die nachfolgenden Kongresse und Veranstaltungen gefördert:

 

 

  1. "6th Instructional Course in Biomechanics for Orthopaedic Surgeons and affiliated Professionals, 13. bis 16. Januar 2010, Pontresina/CH"
    Kongressleitung: Herr Prof. Dr. med. Niklaus F. Friederich
    Chefarzt der Klinik für orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates Kantonsspital Bruderholz

  2. "24. Jahrestagung der Vereinigung für Kinderorthopädie vom 4. bis 6. März 2010 in Hamburg"
    Kongressleitung: Herr PD Dr. med. Ralf Stücker
    Chefarzt der Kinderorthopädie AKK Altonaer Kinderkrankenhaus, Hamburg

  3. "Sportmedizinischer Kongress "UPDATE 2010" vom 7. bis 9. Mai 2010 in Wiesbaden"
    Kongressleitung: Herr Prof. Dr. med. Joachim Pfeil
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik St. Josefs-Hospital, Wiesbaden

  4. "Orthopädisch-unfallchirurgischer Prüfarztkurs vom 12. bis 13. August 2010 in Dresden"
    Kongressleitung: Herr Prof. Dr. med. Klaus-Peter Günther
    Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus, Dresden

 

Überblick 2009


Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de