> Sie sind hier: Forschung | Überblick 2016 | Archiv | Überblick 2013 

Archiv: Forschungsprojekte 2013

2013 war ein erfolgreiches Jahr. Im Einzelnen wurden die folgenden Projekte gefördert:

Stiftungsprofessur 

In 2009 wurde von der Deutschen Arthrose-Hilfe die erste Stiftungs-Professur errichtet. Diese Forschungs-Professur am renommierten Orthopädischen Universitätsklinikum Homburg ist der erste und einzige "Lehrstuhl für Experimentelle Orthopädie und Arthroseforschung" in Deutschland und somit ein wichtiger Pfeiler in der Arthrose-Grundlagenforschung. Lehrstuhlinhaber ist Herr Professor Dr. med. Henning Madry, anerkannter Orthopäde und mehrfach ausgezeichneter internationaler Gelenkforscher. Die Arbeitsschwerpunkte des Lehrstuhls umfassen die Erforschung der Mechanismen der Knorpelheilung sowie darauf aufbauend die biologische Therapie von Gelenkknorpeldefekten, Meniskusschäden und der Arthrose. Auch 2013 wurde diese Stiftungsprofessur finanziell unterstützt. 

Forschungsprojekte

Im Bereich "Einzelprojekte" wurden fünfzehn wichtige Projekte gefördert. Die Themen reichten von: Biomechanische Belastungsmessungen in den Gelenken über den Aufbau eines nationalen Registers zu allen bundesweit durchgeführten Knorpel-Operationen bis hin zur Erforschung der Schmerzentstehung bei Hüftarthrose. Im Einzelnen waren dies folgende Projekte:

 

 

  1. "Förderung naturheilkundlicher Forschungsprojekte zur Arthrose"
    Geschäftsführer: Herr Dr. Henning Albrecht
    Karl und Veronica Carstens-Stiftung Fördergemeinschaft: Natur und Medizin e.V., Essen

  2. "Vergleichende Untersuchung zur Effektivität von passiven und aktiven Bewegungstherapien in der frühen postoperativen Rehabilitationsphase nach Knieendoprothesen-Implantation"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Rainer Bader
    Orthopädische Klinik und Poliklinik der Universität Rostock, Forschungslabor für Biomechanik und Implantattechnologie, Rostock 

  3. "Telemetrische Belastungsmessungen in Gelenken"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr.-Ing. Georg Bergmann
    Stellvertretender Direktor Julius Wolff Institut, Charité, Berlin

  4. "Prospektive bizentrische Studie zur Überprüfung der Umsetzbarkeit und Einführung eines Patientinnen/Patienten Integrationsprotokolls im Therapieverlauf bei Implantation eines künstlichen Kniegelenks"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Peer Eysel
    Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Klinikum der Universität Köln

  5. "Die navigationsgestütze "Femur-First" Operationsmethode für das künstliche Hüftgelenk – ein neuer Weg für mehr Beweglichkeit"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Grifka
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik für die Universität Regensburg im Klinikum Bad Abbach

  6. "Klinische Bedeutung von SPECT/CT in der Beurteilung von Arthrose des Kniegelenks und Verlauf nach operativer Therapie"
    Projektleitung: Herr PD Dr. med. Michael Hirschmann
    Oberarzt und Leiter Forschung, Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates Kantonsspital Bruderholz, Schweiz

  7. "Klinische und kernspintomographische Nachuntersuchung von Patienten nach arthroskopisch assistierter autologer Chondrozytentransplantation (ACT) an der Hüfte"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Marcus Jäger
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Essen 

  8. "Patient als Partner bei stationären Operationen – ein Trainingsprogramm für Ärzte – Schwerpunkt Arthrosepatienten – Studien-Phase I"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Volkmar Jansson
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen klinik und Poliklinik der Ludwig-Maximilian-Universität, München

  9. "rAAV-based gene transfer in human bone marrow-derived mesenchymalstem cells (hMSCs): selective effects and benefits of different bone morphogenetic proteins (BMPs) upon the cell multilineage differentiation potential"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Henning Madry
    Direktor des Instituts für Experimentelle Orthopädie und Arthroseforschung, Universitätsklinikum Homburg

  10. "Eine Registrierungsdatenbank zur Erfassung der Effektivität und Sicherheit von operativen Knorpeltherapien"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Philipp Niemeyer
    Department Orthopädie und Traumatologie am Klinikum der Albert-Ludwig-Universität Freiburg

  11. "Analyse der Kopf-Nacken-Koordination nach minimal-invasiven operativen Eingriffen an der arthrotischen Halswirbelsäule"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Luca Papavero
    Chefarzt der Klinik für Spinale Chirurgie, Schön Klinik Hamburg Eilbeck

  12. "Einfluss zweier OP-Zugänge auf den postoperativen Heilungsverlauf und das klinische Ergebnis nach Hüftprothesenimplantation – Eine prospektive, kontrollierte, teilweise verblindete klinische Studie"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Maximilian Rudert
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik "König-Ludwig-Haus", Universität Würzburg

  13. "Korrelation von Schmerz und Ausprägungsgrad der Chondrokalzinose und der Kalzinose des Labrum acetabulare bei Coxarthrose"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther
    Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  14. "Rekonstruktion großer Glenoiddefekte mit autologem und allogenem Knochenspan in der Revisionsendoprothetik der Schulter"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Thomas A. Schildhauer
    Ärztlicher Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik, Universitätsklinikum Bergmannsheil der Ruhr-Universität Bochum

  15. "Die prospektive klinische, biochemische und quantitativ MR-radiologische Analyse des femoroacetabulären Impingements vor und nach arthroskopischer Intervention"
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Norbert Südkamp
    Ärztlicher Direktor des Departments Orthopädie und Traumatologie, Universitätsklinikum Freiburg

     

     

Forschungskongresse

Forschungskongresse helfen, neueste Erkenntnisse den Patienten schnell zugute kommen zu lassen und das Wissen zügig in die klinische Praxis zu bringen. Die Deutsche Arthrose-Hilfe unterstützt deshalb seit Jahren den wissenschaftlichen Informationsaustausch. Im einzelnen wurden gefördert:

 

 

  1. "8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik vom 15. – 17. Mai 2013 in Neu-Ulm"
    Leitung: Herr Prof. Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Ing. Lutz Dürselen
    Universitätsklinikum Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Zentrum für Muskuloskelettale Forschung, Ulm

  2. "32. Jahrestagung der Sektion Kindertraumatologie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e. V. vom 21. – 22. Juni 2013 im Uniklinikum Frankfurt am Main"
    Leitung: Herr Prof. Dr. med. Ingo Marzi
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Klinik der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

  3. "17. Chirurgische Forschungstage vom 4. – 5. Oktober 2013 im Westend-Campus, Frankfurt am Main"
    Leitung: Herr Prof. Dr. med. Ingo Marzi
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Klinik der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

  4. "2nd Luxembourg Osteotomy Congress, Monocompartmental Osteoarthritis? Unload it! Centre Hospitalier de Luxembourg, Stadt Luxemburg, vom 12. – 13. April 2013"
    Leitung: Herr Priv.-Doz. Dr. med. Dietrich Pape
    Chef de Service en Orthopédie, Centre Hospitalier de Luxembourg Clinique d'Eich-Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes, Luxemburg

 

Überblick 2012


Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de