> Sie sind hier: Forschung | Überblick 2016 | Archiv | Überblick 2008 

Archiv: Forschungsprojekte 2008

In 2008 konnte die Deutsche Arthrose-Hilfe vierzehn wichtige Forschungsprojekte fördern. Die meisten der geförderten Arbeiten wurden an orthopädischen und chirurgischen Universitätskliniken im gesamten Bundesgebiet verwirklicht. Die Themenbandbreite reichte von "Einfluss eines neuartigen vertikalen Ganzkörper-Vibrationstrainings auf die Kniearthrose im Vergleich zu konventioneller Krankengymnastik" bis hin zu "Evaluation von Biomarkern und Messinstrumenten zur Erfassung der Form, Kraft und Beweglichkeit bei Hand-Arthrose – eine Pilotstudie." Im Einzelnen wurden finanziell unterstützt:

 

 

  1. "Einfluss eines neuartigen vertikalen Ganzkörpervibrationstrainings auf die Gonarthrose im Vergleich zu konventioneller Krankengymnastik"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Peer Eysel, Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Klinikum der Universität Köln

  2. "Evaluierung des Aktivitätsgrades von Arthrose-Patienten vor und nach Kniegelenkersatz – Ergänzungsantrag"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Jochen Eulert, em. Ärztlicher Direktor Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus, Universität Würzburg

  3. "Einfluss zweier OP-Zugänge auf den postoperativen Heilungsverlauf und das klinische Ergebnis nach Hüftprothesenimplantation – Eine prospektive, kontrollierte, teilweise verblindete, klinische Studie"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Jochen Eulert, em. Ärztlicher Direktor Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus, Universität Würzburg

  4. "Psychologische Faktoren als Prädikatoren des Behandlungsverlaufs und des Behandlungsergebnisses nach endoprothetischem Hüftgelenkersatz"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. habil. Klaus-Peter Günther, Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

  5. "Das klinische und radiologische Outcome nach Rekonstruktion verschiedener Rotatorenmanschetten-Rupturen: SSC -- SSP, SSC -- SSP, SSC, ISP -- Nicht rekonstruierbare RM-Massenruptur nach Latissimusdorsi-Transfer-Versorgung"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Andreas Imhoff, Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Sportorthopädie des Klinikums rechts der Isar, Technische Universität München

  6. "Klinische und MR-Tomographische Langzeitergebnisse nach Eingriffen am distalen Streckapparat zur Behandlung der patellofemoralen Instabilität"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Andreas Imhoff, Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Sportorthopädie des Klinikums rechts der Isar, Technische Universität München

  7. "Beurteilung der Knorpelqualität am Hüftgelenk mittels molekularer Bildgebung (delayed Gadolinium Enhanced MRI of Cartilage / dGEMRIC) nach operativ oder konservativ versorgtem Morbus Perthes und nach ECF"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Rüdiger Krauspe, Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

  8. "Ist die sogenannte "Periarthritis humeroscapularis" eine Berufskrankheit? MR-Tomographische Untersuchung und klinische Evaluation funktioneller und struktureller Veränderungen im Schultergürtel"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Markus Loew, Leiter der Sektion für Schulter- und Ellenbogen-Orthopädie, Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

  9. "Das femoroacetabuläre Impingement als Auslöser der Coxarthrose – eine klinische prospektive Studie"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Joachim Pfeil, Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik St. Josefs-Hospital Wiesbaden

  10. "Prädiktion und Qualitätsverbesserung in der Hüftgelenk-Endoprothetik durch digitale Planung. Vergleich zwischen Planung, postoperativen Ergebnissen und klinischer Evaluation anhand umfassender Datenbank aus eigenem Patientengut"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Joachim Pfeil, Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik St. Josefs-Hospital Wiesbaden

  11. "Einfluss von Biphosphonaten der 1. Generation auf die Gelenkknorpelmineralisation bei Gonarthrose"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Wolfgang Rüther, Ärztlicher Direktor des Lehrstuhls für Orthopädie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

  12. "Etablierung eines Protokolls zur standardisierten somatosensorischen Analyse der Schmerzen bei Patienten mit Knie- und Hüft-Totalendoprothese mittels quantitativer sensorischer Testung"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Marcus Schiltenwolf, Leiter Sektion Schmerztherapie, Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

  13. "Intraoperative Dicke- und Steifigkeitsmessung am Hüftgelenkknorpel bei Femoroazetabulärem Impingement (FAI)"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. med. Klaus-Arno Siebenrock, Ärztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädische Chirurgie, Inselspital Bern

  14. "Evaluation von Biomarkern und Messinstrumenten zur Erfassung der Form, Kraft und Beweglichkeit der Hand bei Arthrose – eine Pilotstudie"
    Projektleitung: Herr Professor Dr. rer. nat. Jürgen Steinmeyer, Forschungsleiter der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Universitätsklinikum Gießen und Marburg

 

Forschungskongresse

Forschung ist unerlässlich, um neue wirkungsvolle Therapien gegen Arthrose zu entwickeln. Damit die Ergebnisse den Patienten schnell zugute kommen, gilt es, das Wissen aus der Forschung zügig in die klinische Praxis zu bringen. Die Deutsche Arthrose-Hilfe unterstützt deshalb seit Jahren den wissenschaftlichen Informationsaustausch. 2008 wurden die nachfolgenden Kongresse finanziell gefördert:

 

 

  1. "5th Instructional Course in Biomechanics" vom 9. – 12. Januar 2008 in Pontresina, Schweiz; Leitung: Herr Professor Dr. med. N. Friederich, Chefarzt Kantonspital Bruderholz, Klinik für orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Bruderholz/Schweiz

  2. "49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie" vom 16. – 18. Oktober 2008 in Hamburg; Leitung: Herr Professor Dr. med. Partecke, em. Chefarzt der Abteilung für Handchirurgie, Plastische- und Mikrochirurgie, Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg

  3. "3rd International Hip Arthroscopy Meeting" vom 21. – 22. November 2008 in Homburg/Saar; Leitung: Herr PD Dr. med. Dienst, Oberarzt der Orthopädischen Klinik und Poliklinik, Universitätsklinikum Homburg


Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de