> Sie sind hier: Forschung | Überblick 2016 

Überblick

 

Geförderte Forschungsprojekte 2016

In 2016 wurden insgesamt 32 Forschungsprojekte gefördert:

1. Einzelprojekte an Universitätskliniken

Im Bereich "Einzelprojekte" reichten die Themen von: Forschungsprojekten zu hochauflösenden Untersuchungen im Arthrose-Gelenk über den Aufbau einer Registrierungsdatenbank zur Erfassung der Effektivität und Sicherheit von operativen Knorpeltherapien bis hin zur Heilung von Knorpelschäden durch den Einsatz von Stammzellen der Gelenkinnenhaut. Im Einzelnen waren dies folgende Projekte:

 

 

  1. „Hochauflösende Untersuchungen im arthrotischen Gelenk: Stellt die Osteophyten-Formation eine physiologische Knochenneubildung im alternden Knochen dar?“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Michael Amling
    Direktor, Institut für Osteologie und Biomechanik (IOBM), Universitätsklinikum, Hamburg

  2. „Datenbank zu Belastungen in Gelenken“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr.-Ing. Georg Bergmann
    Stellvertretender Direktor, Julius Wolff Institut Charité, Berlin

  3. „3D-MRT zur Beurteilung der Gelenkkongruenz bei angeborener Hüftdysplasie“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Volker Ewerbeck
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie, Universitätsklinikum, Heidelberg

  4. „Digitalmikroskop zur detaillierten Schadensanalyse von explantierten Gelenkersatzprothesen“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Volker Ewerbeck
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie, Universitätsklinikum, Heidelberg

  5. „Einfluss des Makrophagen-Phänotyps (M1/M2-Makrophagen) auf katabole Mediatoren in Knorpel und Gelenkschleimhaut in der Krankheitsentwicklung der Arthrose“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Volker Ewerbeck
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie, Universitätsklinikum, Heidelberg

  6. „Präklinische Evaluation eines prothetischen Kahnbeinersatzes“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Beat Hintermann
    Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Kantonsspital, CH-Liestal

  7. „Steigerung der Frakturstabilität zur Reduktion einer posttraumatischen Coxarthrose durch Verwendung von anatomisch vorgeformten dreidimensionalen Platten im Vergleich zur iliopectinealen Plattenosteosynthese“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. Dr. med. Gunter Hofmann
    Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum, Jena

  8. „Einfluss der Außenmeniskuswurzel und der meniskofemoralen Ligamente auf die Stabilisierung des VKB-defizienten Kniegelenkes“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Andreas Imhoff
    Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Sportorthopädie des Klinikum rechts der Isar, Technische Universität, München

  9. „Änderung der retropatellaren Druckbelastung nach distaler femoraler Derotationsosteotomie - eine in vitro Analyse“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Andreas Imhoff
    Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Sportorthopädie des Klinikum rechts der Isar, Technische Universität, München

  10. „Web-basiertes patient-reported outcome (PRO) assessment im Krankenhaus und Zuhause erlaubt eine effiziente Evaluation nach arthroskopischer Teilmeniskektomie“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Bernhard Jost
    Chefarzt der Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Kantonsspital, CH-St. Gallen

  11. „Bedeutung des Vitamin D-Haushaltes und des Ernährungszustandes bei periprothetischen Infektionen am Hüft- und Kniegelenk“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Christoph Josten
    Geschäftsführender Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum, Leipzig

  12. „Zusammenhänge zwischen der klinischen Diagnose und Kollagenveränderungen der extra- und intraforaminalen Bänder in den Neuroforamina der lumbalen Wirbelsäule“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Christoph Josten
    Geschäftsführender Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum, Leipzig

  13. „Reduzierte Anteversion der Hüftpfanne bei krankhaft adipösen Patienten, operiert mittels lateralem Zugang: eine matched-pair Studie“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Georg Matziolis
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena

  14. „Abnahme der Patellaknochendichte nach Knie-TEP Implantation je nach Knieprothesendesign (PS oder CR ultracongruent), Beeinflussung der Patelladichte“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Georg Matziolis
    Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena

  15. „Belastung oder Entlastung nach Bizepstenotomie und Bizepstenodese und das Risiko auf glenohumerale- und akromioklavikuläre Arthrose“
    Projektleitung: Frau Prof. Dr. med. Andrea Meurer
    Direktorin der Klinik für Spezielle Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Orthopädische Universitätsklinik, Frankfurt am Main

  16. „Eine Registrierungsdatenbank zur Erfassung der Effektivität und Sicherheit von operativen Knorpeltherapien – Module Knie, OSG, Hüfte – Fortsetzungsprojekt“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Philipp Niemeyer
    Department Orthopädie und Traumatologie, Klinikum der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg

  17. „Vergleich des kurzen (2-3 Wochen) versus langen (6-8 Wochen) Intervalls bis zur Reimplantation der infizierten Hüft-, Knie- und Schulter-Gelenkprothese“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Carsten Perka
    Ärztlicher Direktor, CharitéCentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie Campus Virchow-Klinikum, Berlin

  18. „Mikrobiologische Untersuchung der intraoperativ gewonnenen Spülflüssigkeit im zeitlichen Verlauf bei primärer und aseptischer Revisions- Knietotalendoprothetik“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Carsten Perka
    Ärztlicher Direktor, CharitéCentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie Campus Virchow-Klinikum, Berlin

  19. „Das Paradigma des tibialen Cuts in der modernen Knieendoprothetik: Auswirkungen verschiedener tibialer Cuts auf die Kniekinematik, Druckverteilung auf das patellafemorale Gelenk im osteoarthritisch veränderten Varus-Knie“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Heiko Reichel
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik , Ulm

  20. „Innovative Therapie traumatischer Knorpelschäden zur posttraumatischen Versiegelung struktureller Schäden und zur Verbesserung der endogenen Regenerationskapazität“
    Projektleitung: Herr Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Rolauffs
    Lehrstuhl für Gewebeersatzforschung der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum, Freiburg

  21. „Chondrokalzinose des Schultergelenks – Prävalenz in der Allgemeinbevölkerung sowie Zusammenhang mit Arthrose“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther
    Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Universitätsklinikum, Hamburg

  22. „Synoviale Stammzellen als alternative Zellquelle für das Knorpel Tissue Engineering – die Rolle der mechanischen Stimulation“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Norbert Südkamp
    Ärztlicher Direktor des Departments Orthopädie und Traumatologie, Universitätsklinikum, Freiburg

  23. „Intraläsionale Schmerztherapie mit 0,2% Ropivacainlösung nach arthroskopisch assistierter Mini-open Arthrotomie zur FAI-Behandlung: Eine prospektive, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie zur Erhebung des postoperativen Schmerzniveaus und patientenkontrolliertem Morphinverbrauch“
    Projektleitung: Herr Prof. Dr. med. Henning Windhagen
    Ärztlicher Leiter und Klinikdirektor, Orthopädische Klinik der MHH Diakovere Annastift, Hannover

 

 

2. Forschungskongresse und Stipendien

Forschungskongresse helfen, das Wissen zügig in die klinische Praxis zu bringen und somit die neuesten Erkenntnisse den Patienten schneller zugute kommen zu lassen. Ebenso ist die Ausbildung junger Forscher von großer Bedeutung. So unterstützt die Deutsche Arthrose-Hilfe seit Jahren den wissenschaftlichen Informationsaustausch. Die in 2016 geleistete Unterstützung umfasste folgende Förderung:

 

 

 

  1. „Biomechanics Summer Course 2016 – Basic Biomechanics and Biomechanical Methods for Experimental Research of the Musculoskeletal System – vom 19. - 22.07.2016 in Ulm“
    Leitung: Herr Prof. Dr. med. Lutz Claes
    Universitätsklinikum Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Zentrum für Muskuloskelettale Forschung, Ulm

  2. „Biomechanics Summer Course 2016 in Ulm – Kursgebühr Herr Dr. Pinheiro-Franco, Sao Paulo, Brasilien“
    Leitung: Herr Prof. Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Ing Lutz Dürselen
    Universitätsklinikum Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Zentrum für Muskuloskelettale Forschung, Ulm

  3. „Orthopädie Summer School 2016", Bildungshäuser Vierzehnheiligen, vom 10. - 12.06.2016, Diagnostik und Therapie von Gelenkverschleiß – Berücksichtigung primärer und sekundärer Ursachen“
    Leitung: Herr Prof. Dr. med. Raimund Forst
    Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik, Lehrstuhl für Orthopädie mit Orthopädischer Chirurgie, Erlangen

  4. „Heinrich-Hess-USA-Stipendium der GOTS und der Deutschen Arthrose-Hilfe e.V.“
    Stipendiat: Herr Dr. med. Max Friedrich
    Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheinische-Friedrich-Wilhelm Universität, Bonn

  5. „33. AGA-Kongress (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie) vom 15. - 17.09.2016 in Basel“
    Leitung: Herr PD Dr. med. Michael Hirschmann
    Oberarzt und Forschungs-Leiter, Klinik für orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Kantonsspital Baselland, CH-Bruderholz

  6. „S2k-Leitlinie Coxarthrose der DGOU“
    Leitung: Herr Prof. Dr. med. Georg Matziolis
    Ärztlicher Direktor, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Eisenberg

  7. „Heinrich-Hess-USA-Stipendium der GOTS und der Deutschen Arthrose-Hilfe e.V.“
    Stipendiat: Herr Dr. med. Jonas Pogorzelski
    Abteilung für Sportorthopädie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität, München

  8. „Heinrich-Hess-USA-Stipendium der GOTS und der Deutschen Arthrose-Hilfe e.V.“
    Stipendiat: Herr Dr. med. Philip P. Rößler
    Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum, Bonn

  9. „Alterstraumatologie Kongress 2016 vom 10. - 11.03.2016 in Marburg“
    Leitung: Herr Prof. Dr. med. Steffen Ruchholtz
    Geschäftsführender Direktor, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Marburg

 

 

Archiv


Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

 

Service-Telefon:

            06831/94 66 77

Mo. – Fr.:

            8.00 – 12.00 und
          12.30 – 16.00 Uhr 

Fax:

            06831/94 66 78 

E-Mail:

            service@arthrose.de